Küchenaufbewahrung | Cliff Küchen

Küchenaufbewahrung mit funktionellen Zonen

Wenn wir die Aufteilung unserer Küche gut organisiert haben, haben wir uns für alles entsprechenden Platz gesichert, und haben bei den Plänen unsere Erwartungen und die Gegebenheiten der Küche in Betracht gezogen, können wir unsere Küche praktisch und einfach benützen.

Arbeitsfläche und Aufbewahrungsplanung - Küchenaufbewahrung

Küchenarbeiten können einfacher werden, wenn die dazu gebrauchten Instrumente leichter erreichbar sind. Deshalb ist es wichtig, dass man nicht nur die Arbeitsflächen, sondern auch die Aufbewahrungselemente plant. Kümmern wir uns bei der Einrichtung unserer Küche an die grundlegenden Funktionen.

Wie wir die Zonen nebeneinanderreihen, ist das allfällig. Dies hängt von den Gegebenheiten des Raumes ab, und auch davon, wie wir uns darin besser fühlen könnten.  Es kann vorkommen, dass jemand die sehr geschlossenen Formen, zweireihige oder G förmige Küchen etwas bedrückend findet, ein anderer kann die einreihige Version so erleben, als ob diese nicht genug von den anderen Teilen der Wohnung abgegrenzt wäre. 

Praktische Ansichtspunkte beachtend ist die beste Aufteilungsform in der Küche das, wenn man sich umdreht, auch hinter dem Rücken sich eine Arbeitsfläche befindet. Dazu gehören die G oder U Aufteilungen. Danach folgt die L Form, zuletzt kommt die einreihige Küche. Im Folgenden stellen wir einige Beispiele vor, wie man die Küchenzonen bei den unterschiedlichsten Formen nebeneinander ordnen kann.  

Quelle: dynamicspace.com

Servieren – Kücheneinrichtung

In der Servierzone bewahren wir die zur Speise benötigten Instrumente. Hier geht es vor allem um Teller, Schalen, Besteck, Geschirr und Gläser. Es ist aus ergonomischen Sichten bedenkenswert, dass wir das oft benutzte Geschirr statt der oberen Schränke in den Schubladen der unteren Schränke aufbewahren. 

Überlegen wir es, was wo hier seinen Platz hat:

Besteck, Fest- und alltags Esszeug, Kaffeegarnitur, Gläser, Dessertteller, kleine und große Schalen, Schüssel für Soßen, Servietten und Gewürzständer, usw. …  

Es ist gut zu wissen, dass wir ein Drittel unserer Küchenutensilien hier in dieser Zone aufbewahren, also es ist sinnvoll ihnen Platz aufzubewahren. Es ist empfehlenswert die Servierzone direkt neben der Abwaschzone einzurichten, so können wir das abgetropfte, abgetrocknete Geschirr ohne ernstere Strecken leicht wegräumen.    

Starten Sie das Video, Sie können praktische Lösungen zur Aufbewahrung der Servierutensilien finden.

Lebensmittelaufbewahrung – Kücheneinrichtung

In den Schränken der „Lebensmittelaufbewahrung“ Zone lagern wir Grundzutaten, halbfertige Speisen. Hier richten wir den Kammerschrank, den Kühlschrank und die Gefriertruhe ein. Die geöffneten Pakete, oft benutzte Gewürzen und Öle gehören zur „Vorbereitung“ Zone.

Brot, Kaffee, Tee, Kakao, Cornflakes und Müsli, Konserve, Reis, Nudeln, Fertigprodukte, Zucker, Mehl und Backpulver, gekühlte Lebensmittel (im Kühlschrank), Chips und Kekse

Eine Studie hat gezeigt, dass die meisten die eine Küche kaufen, nachträglich viel mehr Aufbewahrungsplätze haben möchten, weil die Familie wächst, oder die Kochtraditionen sich verändern. Wir müssen auch daran denken, dass man in der Küche, wo regelmäßig und für mehreren Personen gekocht wird, wie für eine große Familie, ist es besser Familienpackungsprodukte zu kaufen, da diese viel günstiger sind. 

Diese muss man aber aufbewahren, also ist es schon bei der Planung der guten Küchenaufbewahrung gründlich zu überlegen. Wenn wir die Möglichkeit haben, sollten wir variable innenaufgeteilte Elemente wählen, weil diese, sowohl Ordnung schaffen, als auch Übersichtlichkeit des Küchenschrankinhalts bieten. Sie können dynamisch verändert werden, abhängig unseres jeweiligen Einkaufs.

Abwaschen – Kücheneinrichtung

In der Mitte der „Wasser Zone“ stehen Spülbecken und Abtropffläche mit dem unteren Spülschrank.

In diesem unteren Schrankteil finden der selektive Mülleimer und die Reinigungsmittel ihren Platz.

Selektive Mülleimer, Reinigungsmittel, Spülmittel und Tablette, Müllsack, Küchentuch, Einkauftaschen

Der Platz unter dem Spülbecken wird oft nicht genug ausgenutzt. Mit Schubladen können wertvolle Aufbewahrungsplätze für die oben aufgezählten Produkte ausgebildet werden.  Mit den ORGA-LINE innere Aufteilungselementen kann man gut erreichbare und durchsichtige Aufbewahrungsplätze unter der Spülbeckenbereich einrichten. 

Vorbereitung – Kücheneinrichtung

In der Zone bewahren wir die Küchenutensilien für die Zubereitung von Speisen auf.
Wichtig ist es, dass diese leicht erreichbar werden sollen, sogar mit schmutzigen Händen.

Wenn wir also die Aufbewahrungselemente in dieser Zone planen, müssen wir uns überlegen, was alles für diese Vorbereitungsprozedere nötig sind: 

Küchen Hilfsutensilien, Arbeitsinstrumente, Messer, Hackmaschinen, Küchengeräte, Schneidebretter, Essig, Öl, Soßen, Gewürze, Schalen, Schüssel, Platten, Waagen, Aufbewahrungsboxen, Grundzutaten, Nudelbrett, Töpfe, usw. …

Tatsache ist es, dass die meisten Arbeitsflächen auch zur Vorbereitung nötig sind. Man muss das Schneidebrett, die Zutaten hinlegen, aber wenn man für die Vorbereitung benötigten Zutaten gleich zurücklegen/stellen kann, ist es einfacher. Die praktische Küchenaufbewahrung ist an den Alltagen eine große Hilfe.

Kochen / Backen – Kücheneinrichtung

Diese Zone ist das Herz der Küche und beinhaltet solche Einrichtungen, wie Herd, Backofen, Mikrowelle und Dunstabzugshaube. Hier werden die für das Kochen und fürs Backen benötigten Geschirr, Töpfe, Pfannen und Kochutensilien aufbewahrt.

Kochutensilien, Pfannen, Töpfe, spezielles Geschirr, Backplatten und Folien, Backutensilien und Zusatzstoffe, Topfhandschuhe, Kochbücher, Bedienungsanleitungen

Die Töpfe und Kochutensilien, die man regelmäßig benützen, sollte man in der Nähe des Herdes aufbewahren. Diese benützen wir direkt dort, und es ist sehr gut, wenn wir diese schnell herausnehmen können. 

Quelle: dynamicspace.com